Warum STREETBOOSTER?
Kundenservice
Erreichbarkeit
Ersatzteile
Qualität
Händler-Netz
E-Scooter Geschwindigkeit FAQ

E-Scooter Geschwindigkeit – FAQ

Mit dem E-Scooter schnell von A nach B? Kein Problem. Ob zur Arbeit, in die Schule oder in die Stadt – die neue Art der smarten Mobilität schenkt Dir maximale Flexibilität. Ein wesentliches Kriterium ist dafür die E-Scooter Geschwindigkeit. So unterschiedlich die Modelle auf dem Markt sind, eines haben sie alle gemeinsam: Sofern Sie eine Straßenzulassung mitbringen, ist die E-Scooter Höchstgeschwindigkeit gesetzlich reglementiert. Das bedeutet, in der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung, die Mitte 2019 in Kraft getreten ist, ist eine maximale E-Scooter Geschwindigkeit festgesetzt, die nicht überschritten werden darf, sobald Du mit dem E-Roller am Straßenverkehr teilnehmen möchtest. Wir haben uns nachfolgend der E-Scooter Geschwindigkeit gewidmet und verraten Dir alles, was Du dazu wissen musst.

Wie hoch darf die E-Roller Geschwindigkeit sein?

Im § 1 Anwendungsbereich der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung ist die E-Scooter Geschwindigkeit bundesweit auf höchstens 20 km/h begrenzt. Im Gesetzestext heißt es dazu: „(1) Elektrokleinstfahrzeuge im Sinne dieser Verordnung sind Kraftfahrzeuge mit elektrischem Antrieb und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht weniger als 6 km/h und nicht mehr als 20 km/h […].“ Jeder E-Scooter, der die festgelegte Höchstgeschwindigkeit überschreitet, bekommt keine Straßenzulassung. Modelle unter der 6 km/h Grenze können hingegen auch ohne gefahren werden.

Die Prüfungsauslegungen für E-Scooter lassen eine Toleranz der Höchstgeschwindigkeit um maximal 10 % zu, sodass E-Scooter mit Straßenzulassung maximal 21,9 km/h schnell fahren dürfen, sofern der Hersteller dies freigibt.

Das Mindestalter für einen eigenen E-Roller mit einer Geschwindigkeit von 20 km/h liegt bei 14 Jahren. Das Mieten und Führen eines öffentlichen E-Rollers ist erst ab einem Alter von 18 Jahren erlaubt. Varianten unter 6 km/h unterliegen keiner Altersbegrenzung.

Welche E-Scooter Geschwindigkeit gibt es?

Alle E-Scooter fahren mit einem leistungsstarken Elektroantrieb. Sie sind mindestens mit zwei Rädern, einem Trittbrett und einer Lenkstange ausgestattet. Zudem hat ein E-Scooter keinen Sitz. Die genauen Anforderungen, wann ein E-Scooter ein E-Scooter ist, sind ebenso im § 1 Anwendungsbereich definiert. Geregelt werden in der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung zudem alle sicherheitsrelevanten Anforderungen, wie die Beleuchtung, ohne die ein E-Roller keine Betriebserlaubnis bekommt. Anhand der bautechnischen Gegebenheiten unterscheidet der Gesetzgeber drei E-Scooter Höchstgeschwindigkeit:

  • Maximale E-Scooter Geschwindigkeit von bis zu 6 km/h
  • Maximale E-Scooter Geschwindigkeit von bis zu 20 km/h
  • Maximale E-Scooter Geschwindigkeit von mehr als 20 km/h

 

Sind E-Scooter immer mit der maximalen Geschwindigkeit zugelassen?

Sofern die E-Scooter Geschwindigkeit von maximal 20 km/h nachweislich gegeben ist und auch alle weiteren gesetzlichen Richtlinien erfüllt sind, bekommt ein E-Roller die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE). Wichtig ist, dass diese bereits vom Hersteller eingeholt wurde, wie es bei uns der Fall ist. Um letztlich offiziell am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen, musst Du jedoch zuvor noch eine Haftpflichtversicherung abschließen und die Versicherungsplakette an Deinem E-Scooter anbringen. Modelle unter 6 km/h benötigen hingegen keine Straßenzulassung.

%
E-Scooter STREETBOOSTER Two

20,3 kg Fahrzeuggewicht
800 Watt Spitzenleistung
Bis 41 km Reichweite
Kein Blinker-Lenker
Wechsel-Akku-System
Express-Lieferung
2 Jahre Premium-Service
Zusammenklappbar

749,00 € 799,00 € (6.26% gespart)
%
E-Scooter STREETBOOSTER One

13,9 kg Fahrzeuggewicht
620 Watt Spitzenleistung
Bis 35 km Reichweite
Kein Blinker-Lenker
Kein Wechsel-Akku-System
Keine Express-Lieferung
Kein Premium-Service
Zusammenklappbar

499,00 € 699,00 € (28.61% gespart)
Neu
E-Scooter STREETBOOSTER Castor

36 kg Fahrzeuggewicht
1320 Watt Spitzenleistung
Bis 55 km Reichweite
Blinker-Lenker
Wechsel-Akku-System
Express-Lieferung
2 Jahre Premium-Service
Nicht zusammenklappbar

1.699,00 €

Kann ich E-Roller auch mit einer Geschwindigkeit von mehr als 20 km/h fahren?

Ja, jedoch ausschließlich auf Deinem privaten Gelände. Es gibt E-Roller auf dem Markt, die weit mehr als die E-Scooter Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h schaffen. Dafür erhältst Du in der Regel jedoch keine Straßenzulassung. Es gibt nur wenige Ausnahmen, die eine Sonderzulassung möglich machen. In anderen Ländern wie Italien, Schweden und Kroatien sind E-Scooter Geschwindigkeiten auch bis 25 km/h erlaubt. Sofern Du nicht regelmäßig in diese Länder reist, ergibt hierzulande die Anschaffung eines Modells mit einer Geschwindigkeit vom mehr als 20 km/h keinen Sinn.

Das Fahren eines E-Scooters mit einer höheren Geschwindigkeit als 20 km/h und damit ohne Zulassung wird mit einem Bußgeld in Höhe von 70 € geahndet.

Ab welcher E-Scooter Max Geschwindigkeit muss ich eine Versicherung abschließen?

Jeder E-Scooter mit einer E-Scooter Max Geschwindigkeit von 20 km/h muss über eine Haftpflichtversicherung abgesichert sein. Optional kannst Du eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abschließen. Der erweiterte Versicherungsschutz ist jedoch keine Pflicht. Als Nachweis dient die Versicherungsplakette bzw. das Kennzeichen. Ein E-Scooter mit einer Geschwindigkeit von maximal 6 km/h ist nicht versicherungspflichtig.

Darf ich mit meinem E-Scooter auf dem Gehweg fahren?

Nein. Alle E-Scooter, die mit einer Geschwindigkeit von 6 bis 20 km/h unterwegs sind, müssen Radwege, Radstreifen und Radstraßen nutzen. Sollten keine vorhanden sein, darfst Du auf die Straße ausweichen. Das Fahren auf dem Gehweg ist grundsätzlich untersagt und wird mit einem Bußgeld geahndet. Anders sieht es bei einer E-Scooter Geschwindigkeit unter 6 km/h aus. Mit diesen darfst Du Gehwege nutzen, solltest aber dennoch, wenn möglich, auf Radwege ausweichen.

Wie sieht es mit der E-Scooter Geschwindigkeit bei Steigungen aus?

Willst Du mit Deinem E-Scooter eine Steigung überwinden, kommt es für die E-Scooter Geschwindigkeit neben der Leistungsstärke des Elektroantriebs unter anderem auf die Bauart und -weise sowie das Gewicht an. Grundsätzlich sinkt die maximale E-Scooter Geschwindigkeit, je steiler die Steigung wird. Mit unseren STREETBOOSTERN und einem kraftvollen Hinterradantrieb sind Steigungen bis 15 % ohne wesentlichen Verlust der E-Scooter Geschwindigkeit möglich.

E-Scooter Geschwindigkeit erhöhen – ist das erlaubt?

Willst Du weiterhin mit Deinem E-Roller am Straßenverkehr teilnehmen, solltest Du auf eine technische Erhöhung der E-Scooter Geschwindigkeit verzichten, denn damit erlischt automatisch auch die Betriebszulassung.

Unser FAQ Bereich in unserem Onlineshop beantwortet Dir die wichtigsten Fragen kurz und knapp. Sind trotzdem noch Unklarheiten vorhanden, kannst Du jederzeit Kontakt zu uns aufnehmen. Wir helfen Dir gerne weiter!