Kundenservice
Erreichbarkeit
Ersatzteile
Qualität
Händler-Netz
E-Scooter anmelden

E-Scooter anmelden – so funktioniert es

Seit dem 15.06.2019 haben es die E-Scooter offiziell in unseren Alltag geschafft und dürfen nun auf den öffentlichen Straßen unterwegs sein. Aufgrund Ihres E-Antriebs und der kompakten Größe gelten sie einerseits als umweltfreundlichere und kostensparende Alternative zum Auto und andererseits als spannende, neue Art der Mobilität im Vergleich zu einem Roller oder Fahrrad. Doch wie lässt sich ein E-Scooter anmelden und was musst Du beachten?

Hast Du Dich für einen E-Scooter entschieden, gibt es einiges zu bedenken, bevor Du Dich auf das Trittbrett schwingst. Allen voran ist das E-Scooter Anmelden besonders wichtig. Nur wenn Du Deinen E-Roller anmeldest bzw. eine Versicherung abschließt, darfst Du mit diesem offiziell unterwegs sein, ohne Gefahr zu laufen, ein Bußgeld zu kassieren. In diesem Beitrag zeigen wir Dir, was Du beim E-Scooter Anmelden beachten musst und geben Dir praktische Tipps an die Hand.

Eins vorweg: Ein E-Scooter, wie bei unseren STREETBOOSTER Modellen selbstverständlich, sollte immer von Haus aus eine Allgemeine Betriebserlaubnis mitbringen. Diese ist Voraussetzung dafür, dass Du Deinen E-Scooter anmelden und auch außerhalb eines privaten Geländes nutzen kannst.

%
STREETBOOSTER Two

Der bewährt zuverlässige und leistungsstarke Two mit Wechsel-Akku-System.

20,3 kg Fahrzeuggewicht
800 Watt Spitzenleistung
Bis 41 km Reichweite
Kein Blinker-Lenker
Wechsel-Akku-System
Express-Lieferung
2 Jahre Premium-Service
Zusammenklappbar

749,00 € 799,00 € (6.26% gespart)
%
STREETBOOSTER One

Ein günstiger, leichter und wendiger E-Scooter, den Du überall hin mitnehmen kannst.

13,9 kg Fahrzeuggewicht
620 Watt Spitzenleistung
Bis 35 km Reichweite
Kein Blinker-Lenker
Kein Wechsel-Akku-System
Keine Express-Lieferung
Kein Premium-Service
Zusammenklappbar

499,00 € 699,00 € (28.61% gespart)
%
STREETBOOSTER Castor

Mit stärkerem Motor, bis zu 45 km/h schnell und inkl. zweitem Akku.

36 kg Fahrzeuggewicht
1320 Watt Spitzenleistung
Bis 55 km Reichweite
Blinker-Lenker
Wechsel-Akku-System
Express-Lieferung
2 Jahre Premium-Service
Nicht zusammenklappbar

1.699,00 € 2.098,00 € (19.02% gespart)

Muss man einen E-Scooter anmelden?

Endlich kommt Dein E-Scooter bei Dir an. Jetzt heißt es freie Fahrt, oder? Nicht ganz. Zunächst musst Du Deinen E-Scooter anmelden, um offiziell am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen.

Aber gehen wir noch einmal einen Schritt zurück. Die Grundlage, um seinen E-Roller überhaupt anmelden und fahren zu dürfen, ist eine Straßenzulassung, auch als Allgemeine Betriebserlaubnis des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) bekannt. Um diese zu erhalten, muss ein E-Scooter nach Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKF) folgende Kriterien erfüllen:

  • Abmessungen nicht mehr als 70 cm Breite, 140 cm Höhe und 200 cm Länge
  • Nennwertleistung von maximal 500 Watt
  • maximale Geschwindigkeit von 20 km/h
  • Lenkstange
  • Beleuchtungssystem vorne und hinten
  • Gewicht nicht mehr als 55 kg
  • zwei voneinander unabhängige Bremsen
  • Klingel
  • gültige Versicherungsplakette


Liegt diese vor, sind das E-Scooter Anmelden und anschließende Fahren kein Problem.

Wie kann man einen E-Scooter anmelden?

Im Gegensatz zu einer Zulassung eines Autos musst Du zum E-Scooter Anmelden nicht extra zur Zulassungsstelle. Um einen E-Roller anzumelden, benötigst Du eine Versicherungsplakette und eine dazugehörige Versicherung. Als E-Roller Fahrer bis Du zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung verpflichtet. Sie stellt gleichsam das E-Scooter Anmelden dar. Dafür bekommst Du die selbstklebende Plakette, die Du hinten am E-Roller anbringst. Sie dient damit als Nachweis Deiner Versicherung und der offiziellen Anmeldung.

Gut zu wissen: Hast Du keine gültige Haftpflichtversicherung und Versicherungsplakette und wirst erwischt, wird ein Bußgeld von 40 € erhoben.

Musst Du für das E-Scooter Anmelden eine Fahrerlaubnis nachweisen?

Du benötigst für die Anmeldung und das Führen Deines E-Scooters keinen Führerschein wie bei anderen Fahrzeugen. Voraussetzung ist jedoch ein Mindestalter von 14 Jahren und eine Höchstgeschwindigkeit des E-Scooters von 20 km/h.

E-Scooter anmelden leicht gemacht – mit STREETBOOSTER

Als leidenschaftliche E-Roller Enthusiasten wissen wir natürlich, dass Du schnell Deinen neuen E-Roller in Gebrauch nehmen willst. Daher haben wir Dir das E-Scooter Anmelden besonders einfach gestaltet. Zu unserem umfassenden E-Scooter-Service gehört, dass im Lieferumfang unserer Modelle bereits ein Kennzeichen enthalten ist. Diese kannst Du direkt über unsere Seite freischalten, indem Du Deine Haftpflichtversicherung bei unserem Partner, der Bayerischen Versicherung, abschließt. Du profitierst dabei von dem erschwinglichen Einstiegstarif und einer leistungsstarken Teilkaskoversicherung.

Schon ab 2,07 € pro Monat kannst Du Deine Kfz-Haftpflichtversicherung für E-Scooter abschließen und bist damit gut geschützt unterwegs. Die Versicherungssumme liegt, wenn es zu Personen-, Sach- und Vermögensschäden kommt, bei 100 Mio. . Optional schließt Du eine vollumfängliche Teilkaskoversicherung ab. In dem Fall wäre Dein E-Scooter nach dem Anmelden auch bei Diebstahl von Fahrzeugteilen mit einer Selbstbeteiligung von 150 € abgesichert. Gleichzeitig kommen Dir die unfallfreien Jahre bei Deiner Autoversicherung zugute und erhöhen den Schadenfreiheitsrabatt.

Warum ist eine Haftpflichtversicherung für das E-Scooter Anmelden so wichtig? Eine hochwertige Absicherung springt finanziell für Dich ein, wenn Du einen Unfall mit Deinem E-Scooter verursachst und dabei eine dritte Person oder eine Sache zu Schaden kommt. Damit Du nicht vor den finanziellen Herausforderungen der Schadensansprüche stehst, übernimmt der Versicherer alle Kosten.

Du hast noch Fragen zum E-Scooter Anmelden oder zu unseren Produkten? Dann nimm einfach Kontakt zu uns auf. Wir helfen Dir gerne weiter!